Wissensdatenbank rum um Airbrush

Warum sollte ein Airbrush Kompressor einen Drucktank besitzen

Warum sollte mein Airbrush Kompressor einen Drucktank besitzen

Airbrush Kompressoren gibt es als Öl-Kolben Kompressoren wie der Aero-Pro HTC 20A, den wir in unserem Airbrush Kompressor Test bereits vorgestellt haben. Oder als ölfreie wartungsarme Kompressoren wie der Fengda FD 18-2 beziehungsweise Fengda FD 186, von denen ebenfalls ein Testbericht folgt.
Im Gegensatz zu den klassischen Öl-Kolben Kompressoren sind die ölfreien Kompressoren* wahlweise mit oder ohne Drucktank im Handel erhältlich. Oftmals hat dies einen preislichen Vorteil, mehr aber auch nicht. Wir erklären euch hier, warum ein Airbrush Kompressor einen Drucktank benötigt.

Airbrush Kompressor mit Drucktank, die bessere Wahl

Ölfreie Airbrush Kompressoren von Fengda*, Wiltec*, Sparmax*, Timpertech und Co, die es für den Airbrush Bereich gibt, sind in der Regel Kolbenkompressoren die ohne jegliche Ölschmierung auskommen. Daher ist ihre Bauweise kompakter als die der klassischen Öl-Kolben Kompressoren. Zudem bringen sie weniger Gewicht auf die Waage. Bei all den Vorteilen bringt die ölfreie Variante aber auch ein Nachteil mit sich. Wärme, entstehende Hitze und somit Kondenswasser Bildung. Zudem verbessert ein Lufttank einen gleichbleibenden Luftstrom.

ölfreier Airbrush Kompressor Fengda

Airbrush Kompressor Fengda FD-186 mit Drucktank

Beim Luft komprimieren entsteht Wärme

Airbrush Kompressoren zählen zu der Klasse der „Verdichter“. Luft wird mittels Kolben komprimiert, dabei entsteht Wärme. Zu einem durch den physischen Vorgang des Verdichtens als auch durch die mechanische Bewegung des Pleuels und des Elektromotors, der die Pleuelstange antreibt.
Der ölfreie Kompressor besitzt kein Ölbad, in dem die Pleuelstange schwimmt, beziehungsweise der Kolben eine schmierung findet. Die Kompressoren besitzen nur eine passive Kühlung durch ihre Kühlrippe auf dem Kompressordeckel, sowie ihr Gehäuse selber.

 

Airbrush Kompressor Lüftung Fengda

Lüfter des Fengda 18-2 Airbrush Kompressor

 

Der kleine Lüfter, der im hinteren Teil des Kompressors verbaut ist, dient dazu, den Elektromotor zu kühlen, der die Pleuelstange antreibt. Oftmals hat aber auch dieser schon seine Last.
Dies hat zur Folge, dass der Kompressor stetig an Wärme gewinnt und früher oder später überhitzt. Je nach Beanspruchung kann dies soweit gehen, dass der Kompressor nicht mehr mit den Händen angefasst werden kann. So ist es mir geschehen in meinem Test mit dem Fengda BD-186.

 

 

Der Preis eines Kompressors entscheidet oftmals über die Qualität der verbauten Teile. In der Regel ist ein Kompressor auf eine bestimmte Lebensdauer konzipiert. Bei einem Öl-Kolben Kompressor besagt die Faustregel, dass der Anwender 15 min brushen kann und danach 15 min Pause einlegen „sollte“, damit der Kompressor nicht zu wärme erzeugt. Wir wissen jedoch alle, dass keiner von uns eine Uhr neben sich liegen hat.
Bei einem ölfreien Kompressor ist dies noch schwieriger, da er wie oben beschrieben keine aktive Kühlung besitzt.

Der Airbrush Kompressor als Dauerläufer oder der Drucktank als Luftspeicher

Besitzt ein Airbrush Kompressor nun keinen Lufttank wie der Fengda BD 18-2, so wird er immer in Bewegung sein, solange wir den Hebel der Airbrush nach unten drücken und Luft benötigen. Da der Kompressor keinen Drucktank als Luftspeicher besitzt, der die Luft puffert. Möchte der Airbrush Anwender nun eine Fläche anlegen, wird der Kompressor die ganze Zeit laufen, solange bis wir mit unserer Arbeit fertig sind. Daher wird der Kompressor zu einem Dauerläufer. Dies könnt ihr in meinem Youtube Video bestens erkennen.

Airbrush Kompressor Vergleich

Fengda FD-186 mit und FD 18-2 ohne Drucktank

Besitzt der Kompressor jedoch einen Lufttank, so wird dieser beim Einschalten des Kompressors erst gefüllt. Der Kompressor schaltet in der Regel ab, wenn der Behälter gefüllt ist und der Druck 4 bar erreicht hat(dies als Beispiel am Fengda BD-186, dies kann von Hersteller zu Hersteller und Modell variieren). Drückt der Anwender nun den Bedienhebel an der Pistole nach unten, so bedient sich die Pistole zuerst aus dem Drucktank. Fällt der Druck im Drucktank unter 3 bar, schaltet der Kompressor wieder ein und füllt den Lufttank auf.

Info:
Sofern der Anwender eine Airbrush Pistole einsetzt, die der Luftliefermenge des Kompressors entspricht, wird dieser den Lufttank wieder auffüllen können, obgleich der Anwender noch am brushen ist. Kommt eine Airbrush Pistole mit größerer Düsengröße zum Einsatz, für die der Kompressor nicht konzipiert ist, so wird auch dieser zu einem Dauerläufer, da dieser die nötige Luftliefermenge nicht aufbringen kann.

Der Kompressor ist somit in der Regel kein Dauerläufer, was dazu führt, dass die Hitzeentwicklung geringer ist. Der Lebensdauer des Kompressors erhöht und die Kondenswasserbildung gemindert wird.

Kondenswasser, das schwarze Schaf beim Airbrush

Wasserabscheider am Fengda FD 18-2

Versorgungseinheit mit Druckminderer, Wasserabscheider und Manometer

Wird Luft komprimiert, entsteht Hitze. Hitze und Luft = Kondenswasser. Einfacher physischer Vorgang mit großen Folgen. Jeder Airbrush Kompressor sollte neben einen Druckminderer, zum Einstellen des Drucks, ein Wasserabscheider besitzen, der das anfallende Kondenswasser aus der Luft zieht. Im Fall unseres Airbrush Kompressors ohne Lufttank ist dies auch am Anfang möglich. Jedoch hat das Phänomen des Dauerläufers folgendes Problem. Wir benötigen zum brushen ständig Luft, die der Kompressor sogleich erzeugen muss. Die Luft kann nicht abkühlen und wird durch den Filter gedrückt, der nicht genügend Zeit hat und früher oder später so übersättigt ist, dass er nicht mehr das komplette Kondenswasser aus der Luft ziehen kann.

 

Die warme Luft gelangt in den Luftschlauch, wo sie herunter kühlt und weiteres Kondenswasser bildet, was sich im Airbrush Schlauch absetzt. Von Zeit zu Zeit wandert dieses Wasser bedingt durch den Luftdruck hoch in die Airbrush Pistole, durch den Luftkanal bis zur Düse und rotzt dann aufs Bild. Es kommt zu Flecken und Patzern, die das Kunstwerk ruinieren können.

Mini Luftfilter mit Wasserabscheider zum Nachrüsten

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, einen Mini Luftfilter inklusive Wasserabscheider zwischen Airbrush Pistole und Luftschlaucht zu hängen. Dieser ist klein und handlich und filtert erneut die Luft bevor sie in die Airbrush Pistole gelangt.

Besitzt der Kompressor einen Drucktank, so hat dies einen weiteren physikalischen Vorteil. Die Luft wird mit 4 bar in den Lufttank gedrückt. Die Luft kühlt ab und das sich bildende Kondenswasser sammelt sich am Behälterinnenrand und fließt nach unten. Zum Ablassen besitzt daher jeder Lufttank eine Ablassschraube, die in regelmäßigen Abständen betätigt werden sollte.Durch den Drucktank gelangt weniger warme Luft durch den Wasserabscheider und es sammelt sich somit kein Kondenswasser im Druckluftschlauch.

Konstanter Luftstrom dank Lufttank

Des Weiteren bringt ein Lufttank den Vorteil, das der Anwender einen konstanten ruhigen Luftstrom erhält, sodass feinste Airbrush Arbeiten möglich sind. Ein zu schwacher Airbrush Kompressor ohne Drucktank birgt die Gefahr des „pulsierens“ mit sich. Es kommt ein Luftstrom aus dem Kompressor, der ein Pulsieren aufweist, was dann im Airbrush zu spüren, und sehen ist.

Airbrush Kompressor Lufttank nachrüsten

Oftmals geschieht es aus Unwissenheit oder Budgetgründen, dass ein Anwender sich einen Airbrush Kompressor ohne Drucktank kauft. Nun besteht die Möglichkeit, einen Lufttank nachzurüsten. Diese gibt es als 3 Liter Variante von Sparmax zum Beispiel.

Lufftank für Airbrush Kompressor

Lufttank für Airbrush Kompressoren zum Nachrüsten

Airbrush on Youtube mit dem passenden Video zum Artikel

Wir haben passend zum Beitrag ein Video in unserem Youtube Kanal, in dem wir euch das Thema noch einmal anschaulich erklären.

Airbrush Beratung mit Tradition

Du bist auf der Suche nach einem passenden Airbrush Kompressor, möchtest aber nichts Falsches kaufen oder doppelt Geld ausgeben? Dann raten wir dir zu einer Beratung bei einem Fachhändler. Airbrush4you aus Schweinfurt ist seit über 25 Jahren Ansprechpartner als Onlineshop und steht gerne jeder Anfrage zur Verfügung.

*Affiliatelinks

Airbrush News Blog