Wissensdatenbank rum um Airbrush

M-ART-IN Airbrush Farben

M-ART-IN transparente Airbrush Farben im Test

Airbrush Farben von Kustom-Store

Airbrushfarben gibt es in verschiedenen Sorten, mit unterschiedlicher Deckeigenschaft oder für spezielle Untergründe. Für diesen Test kamen die transparenten M-ART-IN Airbrush Farben von Kustom-Store zum Zuge, die ihr können auf einem schwierigen Untergrund beweisen durften. Wie sieht es mit der Deckeigenschaft aus? Wie lassen sie die Farben verarbeiten? Verstopft die Düse beziehungsweise haftet Farbe an der Nadel an? Und was muss ich bei der Reinigung beachten? Diese und mehr Fragen stehen beim Test der Kustom-Store Airbrush Farben auf der Liste.

M-ART-IN Airbrushfarben im Test

M-ART-IN Airbrushfarben von Kustom-Store. Bildquelle: Airbrush-Index.

 

Anwenderfreundlich, der Tropfenverschluss.

tropenverschluss

Tropen für Tropfen dosierbar.

Oftmals kommt der Gedanke auf, dass Hersteller von Farben diese selber nicht benutzten. So zumindest in Betracht der Verpackungswahl. Nicht immer ist der Verschluss von Flasche und Glas praktisch gewählt. Im Haus Kustom-Store sieht das anders aus. Abgefüllt in einer 50ml Kunststoffflaschen besitzt diese wiederum einen Tropfenverschluss. Kein Loch in einem Deckel stattdessen ein praktischer wiederverschließbarer Tropfenverschluss. Die Flasche besteht aus einem weichen Kunststoff, was das dosieren der Farben unterstützt. Das Etikett ist übersichtlich klar gehalten, nicht verspielt, nicht überladen.

M-ART-IN, Acryl Airbrush Farbe auf Wasserbasis.

m-art-in farben im test

M-ART-IN Airbrushfarben im Test mit der Iwata HP-AH Airbrush. Bildquelle: Airbrush-Index

 

Die Airbrush Künstlerfarben von Kustom-Store besitzen reine Pigmente, die dafür Sorge tragen, dass eine hohe Lichtechtheit gegeben ist. Dies nicht nur im Fineart und Illustrations Bereich, sondern auch im Custompainting. Basierend auf Wasser, besitzen die M-ART-IN Farben die Fähigkeit, nach dem Antrocknen mit Wasser wieder anlösbar zu sein. Diese Eigenschaft mit einem Synthetik Airbrush Papier wie Yupo* oder Lanavanguard lassen ungeahnte gestalterische Möglichkeiten zu. Zum Fixieren auf Illustrationsboard, Schöllershammer, Leinwände oder andere Künstlerpapiere ist ein Fixativ nötig.
Eine Frage steht oft im Raum. Wie sieht es mit der Radierbarkeit aus? Die Antwort: Erstklassik.
Die Farben sind mit allen Arten von Radierern radierbar.

Fließeigenschaft der M-ART-IN Airbrushfarben hervorragend.

Für ein problemloses Verarbeiten in der Airbrush ist die Fließeigenschaft ein wichtiger Punkt. Die Fließeigenschaft einer Farbe ist entscheidend, wie die Farbe durch die Airbrush läuft. Mehr zu diesem Thema unter Fließeigenschaft. Pigmentierung, Bindemittel und die gewünschte Deckeigenschaft einer Farbe beeinflussen die Viskosität einer Farbe. Die transparenten M-ART-IN Acryl Farben besitzen eine hervorragende Fließeigenschaft. In meinen Test Pistolen ging die Farbe, ohne zu zicken durch die 0,15mm Düse einer H&S Infinity Airbrush* sowie durch eine 0,2mm Düse der Iwata HP-AH* (Testbericht zur Iwata Hi Line HP-AH ist hier zu lesen). Aus Sicht der Fließeigenschaft fallen die M-ART-IN Farben in die Kategorie »Einsteiger freundlich«.

Deckeigenschaft, transparent.

transparente farben

M-ART-IN transparent Weiß auf Federn. Bildquelle: Airbrush-Index

Farben unterscheiden sich in Ihrer Deckeigenschaft in 2 Typen. Transparent und deckend (opaque). Die M-ART-IN Farben in meinem Test sind transparente Farben. Ihre Deckeigenschaft ist erst Klassik was transparente Farben anbelangt. Farbverläufe, Überlagerungen, Schattierungen sowie Nuancen meistern die Farben hervorragend. Die oben genannte Fließeigenschaft unterstützt dies zusätzlich. Ihre Wasser anlösende Eigenschaft bringt den Vorteil, dass die Farben fast nicht an der Nadel haften bleiben. Das Reinigen der Airbrush erfolgt durch Wasser. Hier kann ein Airbrush Cleaner* oder Fensterreiniger unterstützend wirken.

 

 

Verträglichkeit der Farben.

Eine der häufigsten Fragen im Bezug auf Airbrush Farben ist die Verträglichkeit mit anderen Farben, Herstellern, Klarlack oder Untergrund. In diesem Fall glänzen die M-ART-IN Farben ebenfalls. Wie die meisten Airbrush Farben auf Wasser Acryl Basis sind sie hervorragend mit anderen Airbrush Farben auf Acrylbasis zu verarbeiten.
Bei Bedarf kann der Künstler die M-Art-In Farben mit den Schmincke AeroColor* Farben mischen.
Mein Testbild beruht auf den Grundfarben Schwarz und Weiß von Kustom-Store und Brauntöne eines anderen Herstellers. Auf diesen Brauntönen kamen im Anschluss die Schwarz und Weiß von Kustom-Store zum Zuge. Die Haftungseigenschaft der Farben ist auf Künstlerpapieren und Leinwände ebenso gegeben wie auf Custom Untergründe. Das Versiegeln mit 1K oder 2K Klarlack ist problemlos durchführbar.

yoshi

M-ART-IN Farben ultimativen Test. Bildquelle: ABC-painting

 

Fazit:

Die M-ART-IN Farben aus dem Haus Kustom-Store haben mich positiv überrascht. Hervorragende Fließeigenschaft, kaum Anhaften an der Nadel, brillante Farbe und gute Radierbarkeit sind nur einige positive Punkte.
Von meiner Sicht bekommen die Farben einen Pluspunkt in Sachen Einsteigerfreundlichkeit, da sie zu einem ohne großes Zicken durch die Pistole gehen und das Einfüllen kein Hexenwerk ist.
Airbrush Künstler, die für Ihre Werke gerne Mix Techniken einsetzten, sprich Pinsel oder Tusche, kommen hier ebenfalls auf Ihre kosten.

 

cs-wh-3d-120x60

*Affiliatelink

1 Kommentar

  1. 21. November 2015    

    Toller Bericht über die Farbe. Danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere