Wissensdatenbank rum um Airbrush

Lose Schablone

Lose Schablone, die helfende Hand im Airbrush

Kanten, Strukturen, Details erzeugen mit lose Schablonen.

Lose Schablonen sind ein unverzichtbares Hilfsmittel in der Airbrush Technik. Mithilfe einer losen Schablone wird der Außen-, Innen oder Teil Bereich eines Motivs vor Overspray geschützt. Durch den Einsatz einer losen Schablone erzeugt der Künstler scharfe Kanten und setzt Highlights oder betont spezielle Details im Bild. Art und Material einer losen Schablone sind entscheidend dafür, wie gut mit ihrer Hilfe Strukturen erzeugt werden können.
Vorteil einer losen Schablone zum Maskierfilm ist der, das sie fix zur Hand ist, wenn nur einzelne Kanten oder Highlights gefragt sind. Ist der Untergrund aus Metall, lässt sie sich mit Magneten befestigen. Auf Stoff, Illustrationskarton oder Airbrush-Papier hilft an dieser Stelle das befestigen mit Kreppband oder ebenfalls mit Magnete, wenn als Untergrund eine Metallplatte dient.

lose Schablone aus Pastelfolie

selbst entworfene lose Schablone aus Lampenfolie

 

 Mylar, Papier, Folie, Netze, eben alles was man sich Vorstellen kann.

Als Ausgangsmaterial für eine lose Schablone dient Papier, Karton, Mylar, Teichfolie oder Klarsichtfolie. Die eigene Hand, das Lineal oder das, was der Airbrush Künstler zur Hand hat, lässt sich als Schablone einsetzen. Der Markt hat reagiert und bietet vorgefertigte Schablone für jeden Zweck an. Sei es das Freehand Schild, True-Fire Schablonen oder Effekt Schablonen. Mit Fantasy lassen sich für Effekte und Strukturen sehr gut Gemüse Netze aller Art, Tücher und Stoffe sowie Schleifvlies effektiv einsetzten.

 

lose Schablone True Fire aus Mylar

True Fire Freehand Schablone von Harder&Steenbeck. Bildquelle: Airbrush-Index

 

Neodym-Magnet, die haftende Verbindung für lose Schablonen.

Wie der Name sagt, sind lose Schablonen lose und nicht klebend. Schablonen aus einem robusten Material wie Mylar oder einer anderen Folie lassen sie sich unzählige Male verwenden. Mylar bietet zudem den Vorteil, dass sie von den meisten handelsüblichen Plottern sie verarbeiten können.
Ein Nachteil ist zu beachten. Der Luftdruck, den die Airbrushpistole ausübt, sorgt dafür, dass eine nicht richtig befestigte Schablone flattern kann. Hier kommt Overspray unter die Schablone. Im schlimmsten Fall hat dies eine unsaubere Kante zur Folge.

farbe unter schablone

Overspray Effekt bei unsachgemäßer Verwendung einer losen Schablone.

 

Ebenso ist es mit Magneten, die zu nah an der Kante befestigt sind. Oftmals begeht der Airbrush Anfänger den Fehler und nutzt Büro oder Haushaltsmagnete. Dies ist nicht falsch, jedoch sind diese in der Regel groß und Globig.

magnet-lose schablone

Zu große Magnete können zur Farbansammlung führen.

 

Der Farbnebel wird am Magneten gestoppt und setzt sich rund um den Magneten ab. Dies schlägt sich mit einem höheren Farbauftrag um den Magneten nieder. An dieser Stelle sind Neodym Magnete zu empfehlen. Diese sind klein und besitzen eine hohe Zugkraft.