Wissensdatenbank rum um Airbrush.

Iwata Eclipse HP-CS

Iwata Eclipse HP-CS Airbrush Pistole im Test

Test zur Iwata Eclipse CS, der Allround Airbrush Pistole von Iwata. Die Iwata Eclipse HP-CS ist eine von vier Airbrush-Pistolen aus der Eclipse Reihe. Iwata bietet ihre Airbrush Pistolen in verschiedenen Reihen an, die je nach Serie in der Ausstattung und dem gewünschten Einsatzzweck unterscheiden. Die Airbrush Pistolen der Revolution Serie sind sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene konzipiert, die eine Airbrush zu einem fairen und guten Preis Leistungsverhältnis suchen.
Die Eclipse Serie ist die zweite Serie, gefolgt von der High Performance und der Hi-Line Reihe. Mit den Airbrush Pistolen der Eclipse Serie setzt Iwata voll und ganz auf das Thema Vielseitigkeit.

airbrush-pistole-iwata eclipse hp-cs im test

Allround Airbrush Pistole Eclipse HP-CS von Iwata im Test.

Iwata Eclipse HP-CS, die Allround Airbrush Pistole

Jeder Airbrush Pistolen Hersteller hat es. Das Allroundmodell, das robust konstruiert ist, dessen Gravity-Feed mitsamt Farbkanal in der Airbrush so konzipiert ist, um allen Airbrush Farben gerecht zu werden. Aus dieser Serie sticht das Model Eclipse CS als Allrounder hervor. Warum erkläre ich euch in diesem Beitrag.

Die Iwata Eclipse CS kommt in einer grünen Umverpackung zu uns. Außen auf der Schachtel, zu erkennen, ist angegeben, für welche Bereiche die Airbrush Pistole gedacht ist. Je nach Becher und Düsen Größe ist das Einsatzgebiet etwas spezieller.
Öffnen wir die Schachtel, strahlt uns die verchromte auf Hochglanz polierte Airbrush an. Iwata ist weltweit bekannt für eine ausgesprochen gute Qualität, so auch bei dem Modell Eclipse.

iwata-eclipse-hp-cs-airbrush-pistole

Transportsicher eingebettet wartet, das Modell Eclipse CS darauf ausgepackt zu werden.

Neben der Airbrush liegt ein Farbnapfdeckel sowie ein Schraubenschlüssel und eine Tube SuperLube bei. Was fehlt, ist ein Stecknippel, hier wäre es praktisch gewesen, wenn ein Stecknippel im Lieferumfang enthalten wäre.

Eclipse HP-CS, vielseitig und zuverlässig

Für diesen Airbrush Pistolen Test, kommt das Modell Iwata Eclipse HP-CS (0,35 mm Düse, 9 ml Fließbecher) zum Einsatz. Sie zählt mit dem Modell Eclipse BS (0,35 mm Düse, 1,8 ml Becher) zur Airbrush mit Fließbechersystem. Die Modelle HP-G3 und HP-G5 sind an dieser Stelle außen vor, da es sich bei den beiden Modellen nicht um eine klassische Airbrush Pistole handelt, sondern um kleine Lackierpistolen.

luftkopf-der-iwata-eclipse-cs

Blick auf den Luftkopf der Eclipse HP-CS Airbrush Pistole.

Unser hier getestetes Modell Eclipse CS besitzt einen 9ml-Fließbecher, der fest mit der Airbrush verbunden ist. Zum Lieferumfang gehört ein Deckel, der das Auslaufen der Farbe bei Kippen verhindert. Hiebei ist darauf zu achten, dass das Loch im Deckel frei bleibt. Es entsteht eine Art Sog, der Luft nachzieht. Ohne dieses Loch im Deckel kann keine Luft nachgezogen werden, was dazu führt, dass die Farbe nicht richtig versprüht.

 

Schraubdüse oder doch Steckdüse in der Eclipse HP-CS

In anderen Modellreihen ist es der Anwender gewohnt, dass die Airbrush Pistole von Iwata eine Schraubdüse mit kleinem Gewinde besitzt, so gesehen in unserem Testbericht über die Hi-Line HP-AH. Löst der Anwender den Luftkopf an der Eclipse CS, so lächelt ihn hier ebenfalls eine kleine Schraubdüse an.

konisch-geformte-steckduese-der-iwata-eclipse-cs

Die konisch geformte Steckdüse der Eclipe CS kommt ohne Dichtung aus.

Der beiliegende Schraubenschlüssel ist für den hinteren Teil des Luftkopfs. Schraubt der Anwender den hinteren Teil ab, so gibt dieser den Blick auf den zweiten Teil der Düse frei, die Steckdüse. Die Düse der Eclipse CS besteht aus zwei Teilen, aus einer kleinen Schraubdüse vorne und einer Steckdüse hinten. Durch dieses Konzept muss die kleine Schraubdüse zum Reinigen nicht abgeschraubt, sondern kann problemlos dank Steckdüse abgezogen und gereinigt werden.
Die 0,35mm Steckdüse der Iwata Eclipse CS ist konisch geformt und so konzipiert, das sie selbstzentrierend ohne Dichtung auskommt.

steckduese-der-eclipse-cs-und-eclipse-bcs

Links 0,35 mm Steckdüse der Eclipse HP-CS, rechts die 0,5 mm Steckdüse der Eclipse HP-BCS.

 

Externer Nadelspannfutter Zugriff an der Eclipse HP-CS

Ein weiteres Feature der Eclipse Serie ist der Externe Nadelspannfutter Zugriff. Stellt sich die Frage, für was der Zugriff auf das Nadelspannfutter gedacht ist, wenn das Hinterteil auf der Airbrush aufgeschraubt ist, und man somit die Nadel nicht nach hinten raus ziehen kann.
Der Zugriff auf das Nadelspannfutter einer Airbrush Pistole lässt sich dazu nutzen, die Nadel nach hinten zu ziehen, um die Airbrush »frei zu rotzen« falls, die Düse durch Farbansammlung verstopft ist. Natürlich kann der Anwender dies über den Bedienhebel machen, wenn er ihn ruckartig nach hinten zieht, doch birgt dies oft die Gefahr, das der Bedienhebel dann schnalzen gelassen wird und die Nadel in die Düse knallt. Das kann zur Beschädigung der Düse führen.

iwata eclipse HP-cs test

Nadelspannfutter Schnellzugriff bei der Eclipse Reihe von Iwata

Iwata Eclipse HP-CS in der Praxis

Die Iwata Eclipse CS liegt, im Gegensatz zu anderen Airbrush Pistolen mit 113 Gramm etwas schwerer und damit ruhiger in der Hand. Ermüdungsfreies Arbeiten ist damit möglich. Mit dem großem Fließbecher ist die Eclipse CS gut austariert.
Der Fingerhebel des unabhängigen Double Action Systems besitzt eine Mulde, abgesetzt durch einzelne Ringe, die insgesamt für ein gutes Handling der Airbrush sorgen. Das Bediensystem ist leichtgängig.

Wie anfangs erwähnt ist die Eclipse Reihe und vor allem, das Modell CS eine Allround Airbrush. Mancher nennt sie einfach nur den Alleskönner. Der konisch geformte Fließbecher und der in der Airbrush verlaufende Farbkanal ermöglichen es, dass die Airbrush mit allen Arten an Farben zurechtkommt, die über die passende Konsistenz verfügen. Von der Illustrationsfarbe über Custom Painting Farbe bis zur Nitrofarbe.
Die Dichtungen in der Eclipse Serie sind im farbführenden Bereich aus Teflon, sprich PTFE, somit können lösemittelhaltige Lacke und Reinigungsmittel verarbeitet werden.

Das Spritzbild der Eclipse CS mit ihrer 0,35mm Steckdüse ist fein genug, um auch im Fineart Bereich eingesetzt zu werden. Möchte jedoch ein Anwender eher im Fineart Bereich arbeiten und nicht direkt ein Allround Modell suchen, dem lege ich das Schwestermodell die Eclipse BS mit ihrem kleineren Fließbecher oder die Eclipse SBS mit dem Seitenbecher nahe. Denn gerade im Fineart und Illustrationsbereich ist ein kleiner Becher von Vorteil.

Mein Fazit:

Mit der Iwata Eclipse HP CS hält der Anwender eine Airbrush Pistole in der Hand, mit der die breite Palette im Airbrush abgedeckt ist. Sie macht ein gutes Bild im Fineart und Illustrationsbereich, im Custompainting, gerade bei speziellen Farben für Custompainting, die meist etwas zähflüssiger sind als Illustrationsfarben. Im Modellbau in Verwendung mit Vallejo Model Air und MIG Farben konnte die Eclipse CS mich ebenfalls überzeugen.
Wer auf der Suche, nach einer Allround Airbrush Pistole ist, der sollte sich die Eclipse CS näher ansehen. Hierzu kann ich euch Airbrush4you empfehlen. Kompetenz, Service und Top Leistung.

Das Video zur Iwata Eclipse HP-CS findes du hier oder in unserem Youtube Kanal.

airbrush4you

 

cs-wh-3d-120x60

Google Translator

Profi Staubabsaugung für das Nagelstudio