Wissensdatenbank rum um Airbrush

Freihand Technik

Freihand Technik

Frei Hand arbeiten mit der Airbrush

Die Bezeichnung Freihand Technik ist einer Arbeitsweiße im Airbrush geschuldet, die darauf basiert, frei Hand sprich ohne Schablone im Airbrush zu arbeiten. Oftmals kommen im Airbrush lose Schablonen oder Maskierfilm zum Einsatz, um Teile eines Motives einzugrenzen oder vor einem anderen Farbton zu schützen.
Wird ein Bild, Motiv im Großen und Ganzen freihändig erstellt, spricht man von einer freihand Arbeit. Bei der Freihand Technik geht es weniger darum ohne Vorzeichnung zu arbeiten, sondern das Bild nur mit der Airbrushpistole ohne Schablone zu erstellen.

Es wird auch gern ein Auge zugedrückt

Natürlich gibt es hier kleine aber feine Unterschiede. Für den einen Künstler ist Freihand Arbeit das arbeiten ohne Zuhilfenahme jeglicher Schablonen. Für andere Künstler wiederum ist es vertretbar für scharfe Kanten eine lose Schablone aus (Mylar, Skizzenpapier, Karton) zu Hilfe zu nehmen. Bei beidem zählt, das für den Rest der Arbeit keine weitere Schablone zum Einsatz kommt.

Licht, frei Hand Arbeit von Wizzart

»Licht« ist ein gutes Beispiel für die Freihand Technik. Harald Rettich ist für seine surrealen Werke und seiner einzigartige Arbeitsweiße über die Airbrush Szene hinaus bekannt.

 

Licht1

Arbeit mit der Freihand Technik von Harald ” WizzArt” Rettich. Bildquelle: www.wizzart.de

 

 

11412457_10200671522826598_626602099488078930_n

Harald Rettich mit dem akktuellen Cover Work. Bildquelle: www.wizzart.de

 

Harald Rettich alias WizzArt brusht am liebsten freihändig, ohne Vorzeichnung. Meist, ohne große Vorplanung, einfach aus dem Bauch heraus erstellt er surreale Welten, in der bei genauer Betrachtung immer neue Dinge zu entdecken sind.
Unter anderem hat Harald schon Cover für eine Band entworfen. Mehr zu Harald findest du unter WizzArt.

 

 

 

 

cs-wh-3d-120x60

*Affiliatelink