Wissensdatenbank rum um Airbrush

Airbrush Kompressor Test

Airbrush Kompressor Test von unterschiedlichen Herstellern

Airbrush Kompressor Test von Öl-Kolben Kompressor und wartungsfreier Kompressor. Ein Airbrush Kompressor ist die Lunge einer Airbrush Pistole. Ohne die nötige Luft kann ein Feinspritzapparat nicht funktionieren. Der Airbrush Kompressor komprimiert die Luft, welche, je nach Hersteller und Art des Kompressors in einem Lufttank gespeichert wird. Mittels Manometer kann der Airbrush Artist den gewünschten bar Wert einstellen. Airbrush Kompressoren gibt es in drei unterschiedliche Arten. Der Membran Kompressor, der wartungsfreie Kompressor und der klassiger der Öl-Kolben Kompressor. Wir testen Airbrush Kompressoren im Betrieb auf Herz und Nieren.

Airbrush Kompressoren von Low Budget bis High End

Wie in allen Bereichen des Airbrush Hobby’s, gibt es auch bei den Anschaffungspreisen eines Airbrush Kompressors große Preisspannen. Von unter 100 € bis an die 1000 € Grenze. Ausstattung, Art des Kompressors, Größe des Kompressors in Luftliefermenge, Lufttank und Leistung spielen hierbei die große Rolle. Gerade Airbrush Anfänger stehen vor der Frage, was für ein Kompressor er benötigt. Diesen Fragen gehen wir ebenfalls in jedem Airbrush-Kompressor Test auf den Grund und geben in unserem Fazit am Ende eine kleine Einschätzung, für welchen Bereich der jeweilige Kompressor konzipiert ist.

 

Airbrush Kompressor Aero Pro 20A von Hansa im Test

Hansa Aero Pro HTC 20A Airbrush Kompressor im Test. Was leitet der Einsteiger Kompressor von Hansa und für wen ist er geeignet.

 

 

Airbrush Kompressor, der kleine Bruder

In vielen Haushalten steht er, in der Garage oder in der Werkstatt, da er mit knapp 100 bd unüberhörbar laut ist. Die Rede ist vom Baumarkt oder Industriekompressor. Diese Art von Kompressoren besitzen einen Lufttank mit großem Inhalt und hoher Luftliefermenge, die für eine Lackierpistole benötigt wird. Mit diesen Kompressoren können auch Airbrush Pistolen betrieben werden, sofern ein Druckminderer vorhanden ist, jedoch ist er meist zu laut für das Atelier oder Hobbyraum.
Für diesen Zweck kommt der kleine Bruder, der Airbrush Kompressor ins Spiel. Airbrush Kompressoren arbeiten, je nach Art des Kompressors, mit einer Geräuschentwicklung von ~ 35bd bis ca. 65 db. Zudem sind sie kompakter, sodass sie bequem unter den Tisch passen oder bei Wunsch auch auf den Tisch. Öl-Kolben Kompressoren haben dank ihrer Technik einen Lärmpegel, der dem eines Kühlschranks entspricht und ist somit nicht zu hören.